Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/things.about

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nina George - Das Lavendelzimmer

Hallo liebe Leute,

so, endlich habe ich Zeit hier mal eine Regelmäßigkeit reinzubringen. 
Heute mache ich einen Genrewechsel, damit euch nicht langweilig wird und ich ein bisschen mehr Freiraum habe.

Das Lavendelzimmer 

Es geht um einen Mann, der durch den Verlust seiner großen Liebe das Leben verlernt hat.
Er verkauft in einem kleinen Schiff Bücher für die Seele, weiß zu jedem Schmerz das richtige Buch und verdient damit seinen Lebensunterhalt.
Nachdem er jedoch den Brief seiner Herzensdame, 21 Jahre später öffnet und somit auch ihr Schicksal erfährt, kappt er die Seile seiner "pharmacie littéraire" und segelt zurück in die Vergangenheit und findet somit für sich selber die perfekte Arznei zu einem neuen Leben.

Normalerweise lese ich mit größter Passion Fantasy - Romane, doch dieses Buch hatte mich bereits mit dem wunderschönen Cover. 
Die atemberaubend schöne Landschaft Frankreichs rundet diese abenteuerliche Reise ab und zieht ihre Leser in eine Welt der Trauer, Hoffnung, Liebe und zeigt uns das wir nach jedem Schicksalsschlag wieder aufstehen können, dass das Leben einfach zu kurz ist, es nicht zu leben.

Jean Perdu, der Protagonist dieses Romans, hat mich direkt von sich überzeugt. Ein belesener, stattlicher, einsamer Mann, der sich danach sehnt, wieder jung und verliebt sein zu können.
Es zeigt uns wie sehr man sich in einer Liebe verrennen kann und wie schnell man das Leben aufgibt.
Man flüchtet sich in die Arbeit, in die Einsamkeit und schließt jegliche Emotion aus.
Dieses Buch macht deutlich, wie kurz das Leben ist und das es wichtig ist sich selbst zu finden und Menschen zu haben die einen Lieben. Immer wieder zu lieben und liebe zu erfahren.

Wer immer gerade Herzschmerz hat, nicht weiß wie sein Leben weitergehen soll, Probleme im Beruf oder im Alltag oder einfach keine Lust mehr auf das einfache, triste Leben was man führt, flieht mit Jean Perdu durch die wundervolle Landschaft Frankreichs, begegnet den verschiedensten Charakteren und liebt mit ihm seine Manon. Danach werdet ihr euch wunderbar und frei fühlen.
Ich verspreche es euch.

2.1.15 14:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung